Wir laden ein

Offene Abende - Gespräche über Gott und die Welt

Montag, 15. Januar, 19:30 Uhr, Gemeindehaus: „Wie bekommen unsere Kinder ein gesundes Selbstvertrauen?“ mit Dieter Leicht, Therapeut. Seelsorger (IST), Familientherapeut und Supervisor

Familienkonzert mit Siegfried und Oliver Fietz „Gnade und Versöhnung“

Am Samstag, dem 20. Januar, um 17:00 Uhr, laden wir zu einem Konzert für alle Generationen in unsere St. Matthäus-Kirche ein. Siegfried und Oliver Fietz musizieren mit dem Projektchor Jauernik, in welchem ca. 70 Singebegeisterte mitwirken, auch aus unser Gemeinde. Weitere Infos unter www.abakus-musik.de/konzerte. Eintritt 5 € / 3 € / Kinder bis 6 Jahren frei.

 Hauskreistag

Am 3. Februar findet in der Stadthalle Limbach-Oberfrohna der zweite sächsische Hauskreistag statt. Eingeladen sind Interessierte und Engagierte aus der Hauskreisarbeit in den Kirchgemeinden. Geplant sind von 10:00 -17:00 Uhr Foren, Seminare und Workshops zu Hauskreis- und Kleingruppenthemen. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Anmeldeschluss ist der 7. Januar. Für Mittagessen und Kaffeetrinken ist gesorgt!  Der Teilnehmerbeitrag von 10 € ist vor Ort zu bezahlen.
Weitere Informationen im Internet unter www.gemeinde-uni.de

Kaffee der Begegnung

Besonders jetzt in der dunklen Jahreszeit ist ein Gespräch bei einer Tasse Kaffee oder Tee eine gute Gelegenheit, nicht nur allein vor dem Fernseher zu sitzen! Jeweils am 2. und 4. Mittwoch des Monats von 15:00 - 17:00 Uhr erwarten Sie im Wechsel zwei kleine Teams mit Kaffee oder Tee im Pfarrhaus. Je nach Interesse können auch Brett- oder Kartenspiele gespielt werden. Für Wünsche und Ideen sind wir immer offen. Manchmal braucht es nur Mut für einen ersten Schritt? Rückfragen gern über Christine Sieber und/oder Christine Irmscher!

Informationen

Friedhofsarbeiter/in gesucht

Die Ev.-Luth. St.-Matthäus-Kirchgemeinde Chemnitz-Altendorf sucht zum 1. Juli 2018 eine/n Friedhofsarbeiter/in im Umfang von 50 Prozent. Stellenprofil zum Selbstausdrucken: Friedhofsarbeiter.pdf

Arbeitsgruppe Asyl

Zwischen den Welten liegt die eigene Begegnung mit jungen Geflüchteten
Seit dem Frühjahr 2015 gibt es einen intensiven und kontinuierlichen Kontakt zwischen unserer Kirchgemeinde und geflüchteten Menschen, die in einem der beiden Altendorfer Heimen für Asylbewerber wohnen. Die Begegnung mit Flüchtlingen ist herausfordernd. Die Entwicklung und die Perspektiven der Schutzsuchenden und ihre Chancen auf Integration hängen nicht nur von ihrer individuellen Lebensgeschichte ab, sondern wesentlich von der Möglichkeit auf Bildung und Teilhabe, vor allem aber auch von der Qualität ihrer alltäglichen Erfahrungen in der neuen Umwelt. Eine große Chance bietet der persönliche Kontakt und das gegenseitige Kennen- und Schätzenlernen.

Wer hat Zeit, Lust und Mut in einem kleinen Kreis und in ungezwungener Atmosphäre gemeinsame Ausflüge mit jungen Flüchtlingen zu unternehmen?
Zeiten, Orte und Ziele sind nicht vorgegeben: Das können wunderbare Natur- und Kulturlandschaften in Chemnitz oder der nahen Umgebung sein, z. B. der Zeisigwald, das Schwarzbachtal, das Wasserschloss Klaffenbach … Das kann der Besuch von attraktiven Museen sein, z. B. das Museum für Archäologie, das Museum für Naturkunde oder das Industriemuseum.
Viel Spaß und Freude bereiten sicherlich auch ein gemeinsamer Konzertbesuch, ein Kinobesuch oder Sport und Spannung z. B. auf dem Fußballplatz.

Die Begegnung mit Menschen aus anderen Kulturen kann sehr bewegend sein und den eigenen Blick auf unser tägliches Leben Gewinn bringend verändern.
Bitte sprechen Sie mich oder die Pfarrerin an.                            Hasso Frank, Kirchvorsteher

59. Aktion „Brot für die Welt- Wasser für Alle!“

„Ohne Wasser gibt es kein Leben und kein Wachstum. Kaum vorstellbar, dass fast 700 Millionen Menschen auf der Erde keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben.

In vielen Städten Afrikas, Asiens und Lateinamerikas sind Arme von der städtischen Versorgung abgeschnitten. Noch schlimmer ist die Situation auf dem Land: Wasser muss oft von weit entfernten Quellen geholt werden. Frauen und Mädchen müssen das kostbare Gut häufig kilometerweit schleppen - Liter für Liter. Vor der Schule oder statt Schule. Und dabei handelt es sich noch nicht einmal unbedingt um trinkbares Wasser. Aber wer keine Wahl hat, trinkt auch verunreinigtes Wasser, nutzt es zur Essenszubereitung und zur Hygiene. Mehrere Millionen Kinder und Erwachsene sterben jährlich an den Folgen von verseuchtem Wasser. Und an den Folgen nicht vorhandener Toiletten. Jeder Dritte lebt ohne sanitäre Einrichtungen. Wenn der Regen infolge des Klimawandels immer häufiger ausbleibt, wenn Konflikte die Wasserversorgung verhindern, bekommen auch Ackerböden und Vieh nicht mehr ausreichend Wasser. Tiere sterben, Ernten fallen dürftig aus und Hunger ist die Folge. Ernährung und Entwicklung hängen an einer ausreichenden Wasserversorgung.                                                                                                Þ

Wenn wir mit den Christen rund um den Erdball um das täglich’ Brot beten, dann gehört das Wasser dazu. So hat Martin Luther diese Vaterunser-Bitte ausgelegt. Aber Wasser ist eine Gabe Gottes an alle Menschen - nicht nur an uns. Alle sollen mit dem Beten des 23. Psalms darauf vertrauen dürfen: „Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser.“ - (aus dem Aufruf zur 59. Aktion Brot für die Welt). Ein Sammelkasten steht auf dem Bücherbrett am Ausgang der Kirche.
Beginn der Aktion ist wie jedes Jahr der 1. Advent. Gott segne Geber und Gaben!

Weltgebetstag der Frauen

Am 2. und am 4. März laden wir wieder zum Weltgebetstag ein. 2018 steht Surinam im Blickpunkt. Wer sich an der Vorbereitung beteiligen möchte, ist am Montag, dem 15. Januar und am Donnerstag, dem 15. Februar, jeweils von 16:00 - 18:00 Uhr ins Pfarrhaus herzlich eingeladen!

Tanzseminar - Eine kleine Tanzreise

Kreis- und Reigentänze der Völker mit Renate und Siegfried Bayer zugunsten der weiteren Sanierung der Kirche im Rehabilitationszentrum
Wann? Sonntag, 18. Februar 2018, von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Wo? Gemeindehaus der St.-Matthäus-Kirchgemeinde
Kosten: 20,00 €
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitten wir um Anmeldung bis zum 12. Februar entweder unter 0371 772183 oder per Mail an siegfried-bayer@primacom.net.
Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
Bitte bringen Sie zum Tanzen mit: bequeme Kleidung und leichte Schuhe

Gastfamilie gesucht

Informationen vom Verein zur Integration psychosozial behinderter Menschen Chemnitz e.V. (VIP): Der Verein vertritt in Chemnitz die Interessen psychisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen. Zu den Angeboten zählt auch das Ambulant Betreute Wohnen in Gastfamilien. Dies stellt ein Wohn- und Lebensangebot für erwachsenen Menschen mit einer seelischen Erkrankung oder Behinderung dar. Dabei wird der Gastbewohner für einen bestimmten Zeitraum von einer Familie aufgenommen und lebt mit dieser zusammen. Für eine Gastfamilie kommen Familien, Paare, Lebens- und Wohngemeinschaften aber auch Einzelpersonen in Frage, die bereit sind, einen psychisch kranken Menschen in ihren Familienalltag zu integrieren und über ausreichend Wohnraum verfügen. Dem Gastbewohner wird ein geeignetes Zimmer oder eine Einliegerwohnung zur Verfügung gestellt. Die Gastfamilie erhält für die Betreuung eine monatliche Vergütung. Weitere Informationen unter www.vip-chemnitz-ev.de

In unserer St. Matthäus-Kirchgemeinde suchen wir gerade dringend solch eine Gastfamilie für eine junge Mutter mit 2 Kindern. Falls Sie Interesse haben oder jemanden kennen, der dafür in Frage käme, melden Sie sich bitte umgehend bei Gemeindepädagogin Steffi Heinrich

Garten zu verpachten

Am Harthweg in den Kleingärten gegenüber dem Friedhofsparkplatz wird im Jahr 2018 ein Garten auf dem Pachtland der Kirchgemeinde frei. Er ist ca. 320 m² groß. Für eine Besichtigung und für weitere Informationen steht der Kirchvorsteher Fritz Seidler gern zur Verfügung: Tel.: 0160 937 33092

Kirchgeld

Der Kirchenvorstand dankt allen, die mit ihrem Kirchgeld auch im vergehenden Jahr unsere vielseitige Gemeindearbeit möglich gemacht haben! Wenn Sie bisher noch keine Überweisung vorgenommen haben, so ist das gern noch bis zum Jahresende weiterhin möglich. Bitte beachten Sie dringend die neue Bankverbindung IBAN: DE38 3506 0190 1686 6000 13  BIC: GENODED1DKD (KD-Bank)

Kleiderspenden

Hinter unserer Kirche steht seit vielen Jahren ein Kleidercontainer von der Diakonie Auerbach. Kleidung, Schuhe, guterhaltene Decken usw. können dort, in Plastiktüten verpackt, für die Kleiderkammer zur Unterstützung Bedürftiger, bzw. zur Weiterverarbeitung, eingeworfen werden. Damit unterstützen Sie die Arbeit mit Behinderten vor Ort!

Bildungsspender

Bildungsspender - Wie funktioniert das? Das Prinzip ist einfach, aber höchst effizient. Partnershops zahlen eine Provision, wenn ein beim Einkaufen im Internet weitergeleiteter Kunde einen Einkauf tätigt. Wenn Sie also zum Beispiel eine Ware kaufen, bezahlen Sie genau den gleichen Preis wie alle anderen Kunden auch. Der Partnershop zahlt einen bestimmten Prozentsatz des Nettopreises an eine auf www.bildungsspender.de gelisteten Einrichtung, die Sie als Kunde bestimmen. Ein zusätzlicher prozentualer Anteil des Nettopreises geht direkt an Bildungsspender zur Finanzierung der Plattform. Damit man beim Einkauf den Bildungsspender nicht vergisst, kann eine zusätzliche App (Programm) „Shop-Alarm“ auf dem PC des Kunden installiert werden (Link zur Installation: https://www.bildungsspender.de/bildungsspender/shop-alarm). Bestellt der Kunde bei einem Partner-shop eine Ware, so weist diese App auf den Bildungsspender für die gewählte Einrichtung hin. Auf unserer Homepage kann unter der Internet-Adresse www.matthaeus.kirche-chemnitz.de/kindergarten.html der aktuelle Spendenstand tagaktuell eingesehen werden. Der Erlös kommt den Außenspielgeräten des Kindergartens und der Gemeinde zugute.

Druckerzeugnisse der Kirchgemeinde

In der Kanzlei sind Druckerzeugnisse der Kirchgemeinde käuflich zu erwerben.

- Postkarten mit unserer Kirche (1 €)

- Briefmarken mit dem Emmausfenster unserer Kirche (postalischer Wert 45 Cent, käuflich wegen Herstellungskosten für 65 Cent)
- Briefmarken mit dem Weinbergsfenster unserer Kirche (postalischer Wert 70 Cent, käuflich wegen Herstellungskosten für 1 EUR)

- Broschüre "St. Matthäus - gestern und heute" - Erinnerungen an drei Jubiläumsausstellungen (a 10 €, 40 Seiten, bunt bebildert und sehr informativ zu Kirchbau, Gemeindeleben und Friedhof)

- Adventkalender (8 €)

Alle vier Druckerzeugnisse sind äußerst liebevoll und ansprechend gestaltet von Harry Scheuner.

Bibliothek

Schön dass die Bibliothek im Saal des Pfarrhauses langsam mehr Interessenten findet. Was am Anfang sehr schleppend begann, ist jetzt mehr in Gebrauch. So ist es ja auch einfach, sich ein Buch zu suchen. Ein Eintrag auf den im Korb befindlichen Zetteln, fertig. Auch lohnt es sich immer wieder mal rein zu sehen, denn nach und nach ändert sich auch der Inhalt der Bücherei. Es werden immer wieder ein paar wenige genommen und andere dafür ausgetauscht. Die ausgetauschten Bücher werden zum Teil im Internet angeboten. Auch gibt der eine oder andere einen kleinen Betrag für ein Buch ab, welches er gern behalten möchte. So kamen zum Beispiel seit letzten Oktober etwas 80 Euro zusammen. Dieses Geld wird für die Arbeit des Diakoniekreises der Gemeinde verwendet. Auch wenn die Beträge nur klein sind, so tragen sie doch dazu bei, anderen zu helfen.Eine Bitte hätte ich an dieser Stelle: doch einen Haken oder Strich auf dem Zettel zu machen, wenn die Bücher zurück gebracht wurden. Es ist aufwendig die Regale abzusuchen, ob eins wieder da ist. Ich möchte dazu einladen, doch einmal vorbei zu schauen.                               H. Priebe

Bürgerplattform

Am 1. Oktober 2012 wurde die Bürgerplattform Mitte-West für die Stadtteile Kaßberg, Schlosschemnitz und Altendorf gegründet. Den Anstoß dazu gab die Oberbürgermeisterin. Es gibt mit dieser Form der Bürgerbeteiligung bereits gute Erfahrung in anderen Städten.

Die Arbeit der Bürgerplattform wird durch eine Steuerungsgruppe koordiniert, deren Sitz im Bürgerzentrum in der Leipziger Str. 39 ist.Als Vertreter unserer Kirchgemeinde „St. Matthäus“ bin ich, Hans-Jürgen Rost, Telefon 22 29 72, auf die Bitte unseres Kirchenvorstandes hin Mitglied dieser Steuerungsgruppe. Alle interessierten Bürger der Stadtteile haben die Möglichkeit, in der Bürgerplattform und der Steuerungsgruppe mitzuarbeiten. Aller 2 Monate werden die Anliegen, Hinweise, Probleme und Kritik beraten, die Sie einbringen.

Die Bürgerplattform ist somit ein Baustein für die direkte Demokratie innerhalb des eigenen Wohngebietes. Die Möglichkeit der Einflussnahme auf Entscheidungen der Verwaltung und Politik sollten alle Gemeindemitglieder nutzen.

Für Projekte und Vorhaben stehen Finanzen zur Verfügung, die bei der Steuerungsgruppe beantragt werden können.

Ihr direkter Weg zum Kirchenvorstand

Wenn Sie Fragen und Anregungen für den Kirchenvorstand haben, können Sie den Kirchenvorstand über folgende Mailadresse erreichen:
kirchenvorstand-matthaeus-chemnitz@web.de

Termine für 2018 zum Vormerken

Konfirmandenrüstzeit mit Junger Gemeinde: 10. - 14. Februar in Wittenberg

Kinderbibeltage: gemeinsam mit der St.-Pauli-Kreuz-Kirchgemeinde: 14. - 16. Februar in der Henriettenstraße 36; Abschlussgottesdienst am 18. Februar in der Kreuzkirche

Neuer Glaubenskurs: Dienstag, 6. März, 19:00 Uhr, im Pfarrhaus - Anmeldung erbeten

Ökumenische Bibelwoche der Kaßberggemeinden: 12. - 18. März

Blutspende: 11. April

Familientag: Donnerstag, 10. Mai, 9:30 Uhr, Himmelfahrtsgottesdienst mit anschließendem Familienausflug

Rüstzeit der Jungen Gemeinde: 15. - 17. Juni in der Blockhütte Grünbach

Musikalisches Gemeindefest: Samstag, 23. Juni, mit Mitgliedern des CONVIVIUM MUSICUM CHEMNICENSE und der Kantorei St. Matthäus

Kinderrüstzeit in den Sommerferien für Kinder der Klassen 1 - 6: 1. - 6. Juli in der Rauschenbachmühle Arnsfeld

Gemeindefahrt nach Taizé für Jugendliche und Erwachsene: 28. Juli - 5. August

Gemeinde- und Familienrüstzeit: 18. - 21. Oktober in Elbingerode/Harz

Festgottesdienst zur Jubelkonfirmation: Sonntag, 23. September

Familiennachmittag: Samstag, 27. Oktober, 17:00 Uhr, - „Der Franz, der kann’s - wenn Holzwürmer nach Assisi pilgern“ - Konzert mit Gabi und Amadeus Eidner

Stand 28.12.2017